14-05-2014

Die Kälberaufzucht in Hamminkeln

Am 25. April habe ich den Betrieb von Berthold und Petra Stenkamp und Christian Kley besucht. Gemeinsam haben sie die CB Milchvieh KG (Kommanditgesellschaft) gegründet. Die Gesellschaft hat 125 Milchkühe und 100 Stück Jungvieh. Die Familie Stenkamp bewirtschaftet außerdem einen landwirtschaftlichen Betrieb mit Sauenhaltung, Ferkelaufzucht und einer Biogasanlage. Berthold und Petra Stenkamp haben drei Kinder und leben mit den Altenteilern auf dem Hof.


Christian Kley hat 2007 das 3. Lehrjahr bei Familie Stenkamp gemacht. Danach hat er die Agrarfachschule in Kleve(Haus Riswick) besucht und 2009 mit bestandener Prüfung abgeschlossen. Nach dem Zivildienst den er beim landwirtschaftlichen Betriebshilfsdienst gemacht hat ist Christian 2011 von Berthold Stenkamp eingestellt worden. In 2012 haben beide Herren sich zusammen gesetzt und die CB Milchvieh KG gegründet. 

Christian ist ein hundertprozentiger Herdenmanager, dem das wohl der Kühe am Herzen liegt und der ein Auge für die Herde hat. Wenn er zusammen mit dem Sohn von Berthold, Mark Stenkamp (12), über die Kälber spricht ist das schön anzuhören.  Sie wollen gesunder Tiere haben mit einer hohen und langen Lebensleistung.  

Der neue Boxenlaufstall 

Mit der Gründung der CB Milchvieh KG wurde 2012 auch ein neuer Boxenlaufstall gebaut. Dabei wurde besonders auf gute Übersicht und Arbeitserleichterung wert gelegt. Das Melken wird von zwei Boumatic-Melkrobotern übernommen.  Der Stall ist so gebaut und eingerichtet, dass ein Mann die Arbeit erledigen kann. Die trockengestellten Kühe  werden einphasig gefüttert mit 5,9 bis 6,2 Mega Joule NEL und  3,5 Kg Stroh pro Tag, damit sie nach dem Abkalben schnell wieder in der Leistung steigen. Die Tiere erreichen im  Schnitt 5 Laktationsjahre und Abgangsleistungen von 50.000Ltr Lebensleistung und mehr, mit 3,4% Eiweiß und 4% Fett.  Der Herdendurchschnitt liegt bei  10.000 Ltr/Jahr. 

Kälberhaltung 

Der Abkalbebereich ist im vorderen Teil des Boxenlaufstalls auf Stroh. Die Kälber werden nach der Geburt in Einzelboxen gebracht. Hier bleiben sie in sauberen Boxen die tief mit Stroh eingestreut sind bis zum 10. Tag. Danach gehen sie rüber auf den alten Betrieb um sich langsam an die neue Umgebung gewöhnen zu können. Ab dem 14. Tag kommen sie in Gruppen von 4 bis 5 Kälbern und bleiben da auf Stroh in dieser Gruppe bis sie mit 10 Wochen abgetränkt werden.  Auch der nachfolgende Stall ist ein Strohstall. Mit ca. 6 Monaten kommen die Jungrinder in den  Jungviehstall im alten Boxenlaufstall. Hier sind Einzelliegeplätze und Spaltenboden. 

Fütterung       

Max. eine halbe Stunde nach der Geburt bekommen die Kälber 4 Ltr Kolostrum. Nach ca. 4 Stunden wird noch einmal getränkt, wenn die Kälber noch Durst haben.  Die restliche Milch kann eingefroren werden um Kälber zu tränken deren Mütter nicht genügend Milch beim ersten Melken geben. Die Qualität wir getestet und ist im Schnitt sehr gut. Das erste Kolostrum ist sehr wichtig für das Kalb, deshalb legen sie großen Wert darauf, dass das Kalb genügend davon aufnimmt. 

Kolostrum bekommen die Kälber in den ersten zwei Tagen und dann bis zum 10. Tag 2x3.5 Ltr Alpuro Breeding ALCA Start (Milch Austauscher mit extra Antikörper) damit die Kälber gesund bleiben und keine Probleme mit Durchfall und Krankheiten bekommen.  Wenn in den ersten Tagen doch Probleme mit Durchfall auftreten bekommen die Kälber mittags Alpuro Breeding Alvital (Elektrolyt) damit der Magen sauber gemacht wird und mittels extra Vitaminen die Abwehr der Kälber gestärkt wird. 

Ab dem 11. Tag bekommen die Kälber Alpuro Breeding Super Luxe, ein  Milchaustauscher mit sehr hohem Magermilchanteil und Molkenpulver.  Magermilch fördert die Kasein Bildung im Magen und  ein gesundes Wachstum.  Nicht der billigste Austauscher aber wohl ein sehr sicheres Produkt. Vom 14. bis 60. Tag sind die Kälber in einer Gruppe, die Milchmenge wird ab dem 42. Tag langsam runter gefahren von 7 Ltr pro Tag bis null. 

Neben der Milch bekommen die Kälber von Anfang an Raufutterpellets in Futter Automaten für eine gesunde und sichere Pansen Entwicklung. Hier ist alles drin was sie in den ersten 3 Lebensmonaten brauchen. Die Kälber fressen es gerne und erreichen nach 84 Tagen über 100Kg Körpergewicht.  Ein bisschen gehäckseltes Stroh dazu für prick im Pansen und die Sicherheit das sie nicht aus den Boxen fressen.  Nach den ersten 3 Monaten ab Limited Pellets gehen die Kälber langsam rüber auf die TMR. Die Futter Automaten von Alpuro Breeding erleichtern die Arbeit, das einzige was passieren muss ist einmal täglich die Automat befüllen damit die Kälber frisches Futter haben. 

Das Ziel soll ein erstkalbealter von 22 Monaten sein! Wir sind noch nicht da aber erreichen werden wir es! Ein Top Sportler fängt auch jung an, damit er sich entwickeln kann zu einer guten produktiven Kuh mit wenig Probleme.  

Neuigkeiten 

Das die Herren unternehmend sind und stolz auf das was Sie erreicht haben wollen sie gerne zeigen an einem Tag der offene Tür am 06 Juli. Dazu kommt ein Milch Zapf Automat vorne am Stall, hier kann man in Zukunft 24 Stunden am Tag Rohmilch erwerben. 

Auf die Frage warum sie sich für Alpuro Breeding entschieden haben ist das die Antwort! 

Gute Produkte und Beratung damit die Kälberaufzucht Erfolg hat und das Ziel von 22 Monaten Erstkalbealter erreicht wird! Wir füttern jetzt seit 3 Monaten mit Alpuro Breeding Breeding und die Zahlen der Messungen sprechen für sich!

 

Datum Messung23-12-2013Mittelwert 0-100 Tage26,1
Mittelwert26,39Mittelwert 101-200 Tage26,7
Gewicht 84 Tage90,21Mittelwert >200 Tage-
Datum Messung27-2-2014Mittelwert 0-100 Tage22,6
Mittelwert23,87Mittelwert 101-200 Tage24,9
Gewicht 84 Tage95,40Mittelwert >200 Tage24,0
Datum Messung25-4-2014Mittelwert 0-100 Tage19,5
Mittelwert22,11Mittelwert 101-200 Tage23,1
Gewicht 84 Tage100,66Mittelwert >200 Tage23,0

 

Wir würden uns freuen euch am 06. Juli 2014 auf unserem Hof zu begrüßen von 10.30 - 17.00 Uhr! CB Milchvieh KG – Beerenhuk 14, 46499 Hamminkeln, Duitsland.  



Kontakt und Adresse

Alpuro Breeding
Postbus 1
3888 ZJ Uddel
Holland
Tel.: +31 577 40 81 11
Fax: +31 577 40 81 00
info@alpurobreeding.com

Kälber

  • Produkte
  • Ernährung
  • Gesundheit
  • Haltung
  • Was sind Cookies?

    Wir verwenden Cookies auf dieser Website. Cookies sind kleine Textdateien, die eine Website beim Besuch der Website auf Ihrem Computer, Tablet oder Mobiltelefon ablegt. In diesen Cookies sind Informationen über Ihren Webseitenbesuch gespeichert.

    Cookies

    Wir verwenden funktionale und analytische Cookies. Die funktionellen Cookies sind notwendig, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert und mit den analytischen Cookies können wir die Website-Besuche messen. Die Cookies werden daher standardmäßig platziert und nicht gelöscht, wenn Sie die Cookies nicht akzeptieren.

    Möchten Sie mehr Informationen über Cookies erhalten?

    Werfen Sie einen Blick auf die Website von Consumentenbond NL.
  • Diese Meldung ausblenden